Schlechter Schlaf

Schlechter Schlaf

Schlechter Schlaf hört sich trivial an, ist aber ein nicht zu unterschätzendes gesellschaftliches Problem. Viele Menschen leiden unter schlechtem Schlaf und dessen Folgen. Tritt schlechter Schlaf regelmäßig auf, kann es zu einer deutlichen Verschlechterung der allgemeinen psychischen und physischen Disposition kommen. Kurzum sorgt schlechter Schlaf in diesem Fall für eine verringerte Leistungsfähigkeit. Ein Dilemma für Betroffene entsteht dann, wenn diese Leistungsfähigkeit zu negativen Rückmeldungen in Beruf und Privatleben führt. Hier kann die schlimmste Folge von schlechtem Schlaf auf Dauer die Gefahr des Burnouts sein.

Schlechter Schlaf kann viele Ursachen haben

Schlechter Schlaf kann grundsätzlich verschiedenste Ursachen haben und in sehr unterschiedlichen Schweregraden auftreten. Faktoren, die die Schlafqualität maßgeblich beeinflussen sind Alkohol, Ernährung, Bewegung und Stress. Gerade wenn schlechter Schlaf stressbedingt ist, kann eine Behandlung mit diätetischen Nahrungsergänzungsmitteln erfolgsversprechend sein. Der Grund hierfür ist das durch dauernden Stress entstehende Defizit bestimmter Stoffwechselprodukte in den Hirnzellen, das durch diese Präparate wieder egalisiert werden soll. Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten schlechten Schlafs mit natürlichen Aminosäurenpräparaten können Sie hier anfordern.